PEEK-Rohre für das Drainagesystem im Frachtraum des Airbus A350 XWB

PFW Aerospace AG, Speyer, Spezialist für Rohrsysteme in Flugzeugen, und Victrex Polymer Solutions, Hofheim, haben gemeinsam ein Rohrsystem aus VICTREX® PEEK für das Drainagesystem im Frachtraum des A350 XWB entwickelt und qualifiziert.

Das innovative Kunststoffrohrsystem ermöglicht eine deutliche Gewichtseinsparung gegenüber den etablierten Edelstahlrohren. Die dünnwandigen und leichtgewichtigen PEEK-Rohre liegen bei Flugzeugbauern voll im Trend: Denn die Flugzeuge der neuen Generation müssen leichter, sparsamer, emissionsärmer und kostengünstiger in der Herstellung und Nutzung sein. In dreijähriger Zusammenarbeit von der Produktentwicklung bis zur Qualifizierung entstand ein alternatives Rohrsystem zu traditionell verwendeten Metallrohren. Neben der Umformtechnik für VICTREX Pipes hat PFW Aerospace auch Formteile aus PEEK und die dazugehörige Verbindungstechnik entwickelt. Ein gerades Rohr ohne Fitting aus dem VICTREX PEEK mit einem Außendurchmesser von einem Zoll (24,5 Millimeter) und einem Millimeter Wanddicke hat ein Metergewicht von nur 100 Gramm. Es ist somit um 60 Prozent leichter als ein baugleiches Rohr aus Edelstahl. Die Pipes werden aus einem in der Luftfahrt zugelassenen Werkstoff hergestellt. Sie sind robust, leicht zu installieren und weisen gute Dämpfungseigenschaften auf. Die Rohre sind umformbar und ermöglichen somit eine große Gestaltungsfreiheit bei der Auslegung des Systems.Da Teile aus Victrex leicht, belastbar und schwer entflammbar sind, wird dieser Kunststoffe  schon recht lange in der Luft- und Raumfahrtindustrie eingesetzt. Victrex stellt seine qualifizierten Rohre und andere Anwendungsbeispiele auf der Kunststoffmesse PLAST vom 8. bis 12. Mai in Mailand aus.


Menü