Plastik und Gesundheit

Fazit der Heinrich Böll Stiftung.

Die Heinrich Böll Stiftung kommt in der jetzt veröffentlichten Studie „Plastik Gesundheit – Die versteckten Kosten der Plastikkrise“ zu folgendem Schluss:

Die Auswirkungen, die Plastik und die darin enthaltenen Chemikalien auf den Körper haben, müssten im gesamten Lebenszyklus des Materials bewertet werden. Selbst die begrenzten verfügbaren Daten würden zeigen, dass die gesundheitlichen Auswirkungen des Kunststoff-Lebenszyklus ein erschreckendes Ausmaß haben, und müssten daher vielfältig geregelt werden.

Die Zusammenfassung der Studie ist im Internet frei zugänglich. Die Langfassung kann bestellt werden. BB
12.03.20

Menü