Plastikatlas 2019

Heinrich-Böll-Stiftung und BUND haben den „Plastikatlas 2019 – Daten und Fakten über eine Welt voller Kunststoff“ veröffentlicht.

In zahlreichen Grafiken werden Zahlen und Fakten rund um Kunststoffe präsentiert. Sie geben die Sicht der Umweltlobbyisten über die Ursachen, die Treiber, die Auswirkungen und die globalen Zusammenhänge der Plastikkrise wieder.Die Autoren bezeichnen die Bewältigung der Plastikkrise neben der Klimakatastrophe und dem Artensterben als die dritte große Herausforderung für die Menschheit. Es werde deutlich, dass die wahren Gründe für die Verschmutzung der Umwelt mit Plastik nicht ein Problem der Entsorgung oder der Verbraucher sind, sondern dass insbesondere international agierende Unternehmen ihrer großen Verantwortung nicht nachkommen. Die Kunststoff-Lobby lenke die Aufmerksamkeit auf das Abfallmanagement und das Recycling und stehle sich so aus der Verantwortung.Untermauert werden diese Aussagen der Umwelt-Lobbyisten mit einer Reihe von interessanten, sehr plakativen Schaubildern.Der Verband der Chemischen Industrie (VCI) bestätigt die Herausforderung: Kunststoff habe im Meer nichts zu suchen und der Schutz der Ozeane sei eine globale Herausforderung. Die Industrie arbeite intensiv daran, die Verschmutzung durch Abfälle, Mikroplastik und andere Fremdstoffe in den Meeren einzudämmen. 

BB
06.06.19

Menü