Polypropylen: kälteschlagzäh und zugleich temperaturbeständig

Der Distributor Ultrapolymers, Augsburg, hat den neuen Polypropylen (PP)-Typ Purell SM170G von LyondellBasell ins Produktportfolio aufgenommen.

Dieser neue PP Typ mit seiner Kombination aus hoher Transparenz ohne den Einsatz von Clarifiern, hoher Kälteschlagzähigkeit und Weichheit bei zugleich hoher Temperaturbeständigkeit  wurde speziell für die Herstellung von Pharma- und
Medizinanwendungen im Blow-Fill-Seal(BFS)- sowie im Extrusionsblasverfahren entwickelt und zeichnet sich durch einen besonders geringen Gehalt an extrahierbaren Bestandteilen aus.


Purell SM170G erlaubt eine Sterilisation bis zu 121°C. Während des Sterilisierens bleibt die  Transparenz des Polymers ebenso wie seine hohe Flexibilität vollständig erhalten. Daraus hergestellte Behälter lassen sich ähnlich gut entleeren wie herkömmliche
Ausführungen aus PE-LD, d.h. eine Entlüftung ist nicht erforderlich. Die hohe Kälteschlagzähigkeit leistet einen maßgeblichen Beitrag zur Lager- und Transportsicherheit bei gekühlten Produkten.


Vorteilhaft ist die gute Verarbeitbarkeit, die in vergleichenden Tests auf handelsüblichen BFS-Maschinen Taktraten erreicht, die mit dem Benchmark PE-LD vergleichbar sind.
Mit seiner mittleren Viskosität und seiner guten Wärmeformbeständigkeit eignet sich der neue PP-Random-Copolymertyp über BFS-Anwendungen hinaus beispielsweise auch für die Extrusion von Folien und Schläuchen, für das Blasformen sowie auch für das Spritzgießen von Behältern wie Ampullen mit höheren Wanddicken und eher kurzen Fließwegen.
Purell SM170G ist für den Lebensmittelkontakt zugelassen und erfüllt die Anforderungen der Europäischen sowie der US Pharmacopöe (EP/USP).

Erstellt am 19.02.2012

Menü