PP-Compound als Drop-in Lösung für ABS-Werkzeuge

Besonders Bauteile, die bisher aus ABS gefertigt wurden, stehen aufgrund der gestiegenen Werkstoffpreise vermehrt auf dem Prüfstand. K.D. Feddersen, Hamburg, bietet als Alternativmaterial Hostacom® ERC 475 L, ein PP-Compound aus dem Hause LyondellBasell, Rotterdam NL, an, das hier eine interessante, wirtschaftliche Alternative bieten kann. So verwendet der Gartengerätehersteller Husqvarna bei der Neuentwicklung von Gehäuseabdeckungen seiner Rasenmäher Produktfamilie Flymo jetzt eine talkumgefüllte Hostacom® Type, die gleichzeitig auf den existierenden Werkzeugen ohne Probleme verarbeitet werden kann.

Die  Drop-in Lösung zeigt gleiche Schwindung wie ABS, sehr gute mechanische Eigenschaften bei niedrigerer Verarbeitungstemperatur und ca. 20 Prozent reduzierter Zykluszeit, bessere Geräuschdämpfung und Medienbeständigkeit. Jedoch mussten bezüglich Glanz und Kratzfestigkeit zunächst Kompromisse eingegangen werden.
Hostacom® ERC eignet sich als Substitutionswerkstoff zu ABS nicht grundsätzlich für jede Anwendung. Es ist ratsam, die Eigenschaften die das Bauteil erfüllen muss kritisch mit denen der beiden Werkstoffe zu vergleichen. Das PP-Compound punktet gegenüber ABS besonders in Bezug auf Haptik, Schalldämpfung und Chemikalienbeständigkeit. Außerdem sei nach Herstellerangaben beim Hostacom® keine Vortrocknung notwendig. Presseinformation >

Homepage >   





Bild: Husqvarna

Husqvarna Rasenmäher Flymo mit Gehäuseteilen aus talkumverstärktem Hostacom®.
 

Menü