PVD- und CVD-Beschichtungsverfahren für tribologische Systeme

29./30. Januar 2014/ Regensburg – Das Ostbayerische Technologie-Transfer-Institut e.V., kurz OTTI, veranstaltet am 29. und 30. Januar 2014 in Regensburg ein zweitägiges Fachforum zum Thema „PVD- und CVD-Beschichtungsverfahren für tribologische Systeme“ unter der fachlichen Leitung von Herrn Dr. Klaus Bewilogua, Fraunhofer IST, Braunschweig.

Werkzeuge und Maschinen-Komponenten sind heute immer höheren Belastungen hinsichtlich Verschleiß und Reibung ausgesetzt. Reibung und Verschleiß entstehen bei der Relativbewegung von Oberflächen, man spricht dabei von einem tribologischen System (Tribologie-griechisch: Reibungslehre).So werden z.B. für zerspanende Werkzeuge, etwa für Fräs- oder Drehbearbeitungen, trotz härterer Werkstückmaterialien, für effektivere Produktionsprozesse höhere Bearbeitungsgeschwindigkeiten gefordert, teilweise sogar ohne die Verwendung von Kühlschmiermitteln. Entwicklungen im Bereich von Motor-Komponenten zielen auf längere Lebensdauer und auf einen möglichst geringen Kraftstoffverbrauch ab. Dies ist nur zu erreichen, wenn die Oberflächen der Werkzeuge bzw. Komponenten durch moderne Oberflächenbehandlungs- und Beschichtungsverfahren optimiert werden. Die meisten dieser Verfahren basieren auf Plasma-Prozessen, bei denen der Beschuss der wachsenden Schichten mit energiereichen Ionen zu sehr dichten, harten und verschleißfesten Schichten führt. Für einige Schichtmaterialien, z.B. Kohlenstoff, lassen sich die genannten Eigenschaften mit niedrigen Reibwerten kombinieren. Dies ist insbesondere für die Automobilindustrie von großem Interesse.Um die Möglichkeiten der verschiedenen Plasma-Beschichtungsverfahren optimal nutzen zu können, ist ein tieferes Verständnis der dabei wirkenden Prozesse erforderlich. Themenschwerpunkte:

  • Schichten für tribologische Systeme – gezielte Beeinflussung von Reibung und Verschleiß
  • Vor der Beschichtung – Materialauswahl und Vorbehandlung
  • Beschichtungsverfahren für tribologische Systeme – Grundlagen, Spezifika, Anwendungsbereiche
  • Anwendungsbeispiele aus der industriellen Praxis
  • Analysen- und Prüfverfahren an realen Bauteilen und Werkzeugen





Nächster Termin: 29
./30. Januar 2014 in Regensburg

hier

Bild: Fraunhofer IST

Erstellt am 22.12.2013

Menü