Recycling-Projekt Di-Plast

Einsatz von Kunststoffrezyklaten verbessern.

„Di-Plast“ – Digital Circular Economy for the Plastics Industry – ist ein vom  geleitetes und über den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen von Interreg NWE gefördertes Projekt. Neben Projektpartnern aus Luxemburg und den Niederlanden stehen in Deutschland das  SKZ – Süddeutsches Kunststoffzentrum sowie die Umwelttechnik Baden-Württemberg als Partner zur Seite. Ziel von Di-Plast ist es, den Einsatz von Kunststoffrezyklaten insbesondere in den Anwendungsbereichen Bauen und Verpackung zu verbessern. Dazu werden aktuell softwarebasierte Tools entwickelt, um Informationen über Kunststoffe in der Wertschöpfungskette transparent zu machen und so die Verarbeiter bei einem Rezyklateinsatz ihrer Produkte zu unterstützen. Mit Dr. Ingo Sartorius ist auch PlasticsEurope Deutschland im Projektbeirat vertreten. Das Projekt hat eine Laufzeit von 3,5 Jahren und läuft noch bis zum Jahr 2022.

AK
14.02.20

Menü