Regionale Verknüpfung spart Zeit

Mit Vernetzung lässt sich die „Time to Market“ für Produktideen realistisch reduzieren.

Immer noch tut sich der Norden schwerer als der Süden zu kooperieren. Es gilt dies zu verbessern! „Gemeinsam zum Erfolg“, so der Slogan im WIP-Kunststoffe, der jetzt mit frischen Maßnahmen gestärkt werden soll.Im Namen des WIP-Kunststoffe e.V., Wissens- und Innovations-Netzwerk Polymertechnik, wird die Alexander Rudnick Consultants GmbH eine Befragung von über 500 Unternehmen der Gummi- und Kunststoffverarbeitungsbranche durchführen, um die Kunststofflandschaft in Norddeutschland besser abzubilden.Der WIP-Kunststoffe ist ein bestehendes, regionales Netzwerk für die gesamte Wertschöpfungskette Kunststoff, sowohl aus Unternehmen als auch aus Forschungseinrichtungen. Es bietet seinen Mitgliedern bereits heute vielfältige Serviceangebote.Um die Netzwerkarbeit für die gesamte Branche attraktiver zu gestalten, sind wir auf Ihre Meinung angewiesen.Also: Beteiligen Sie sich an der Umfrageaktion, die in den nächsten Tagen von der Alexander Rudnick Consultants GmbH gestartet wird. Sie bekommen in der kommenden Woche keine Umfrage auf den Tisch, wollen an der Erhebung aber beteiligt werden? Dann melden Sie sich direkt bei juliane.heimann@alexanderrudnick.de.



Bild: Sergey Nivens – Fotolia


1.11.2016
BB

Menü