Reinigungsgranulate – auch für hartnäckige Fälle

Der seit 2008 im Markt präsente Distributor Dreychem GmbH, Moomerland, nutzt die
Fakuma zur Vorstellung seines erweiterten Portfolios an Reinigungsgranulaten für allgemeine und spezielle Aufgabenstellungen in Spritzguss und Extrusion.

Reinigungsgranulate können Vercrackungen, die sich beim Spritzgießen in Schnecke, Zylinder und Düse festsetzen, innerhalb weniger Schuss lösen, ohne dass die Schnecke gezogen werden muss. Sie wirken mechanisch, chemisch oder kombiniert.
 
So wird mit BrandEx S10 das erste Produkt einer neuen Typenfamilie vorgestellt. BrandEx S10 ist speziell auf die Beseitigung von Vercrackungen in Spritzgießmaschinen abgestimmt. Ein Ziehen der Schnecke ist dazu nicht mehr erforderlich.


Auf der Fakuma 2012 wird auch der Typ BrandEx E10 vorgestellt, der für hochviskos
eingestellte Thermoplasttypen und thermoplastische Elastomere optimiert ist.
Ebenfalls neu sind die Typen BrandEx ST10 und LT10, die schnelle Material- und
Farbwechsel ermöglichen. Beide Typen eignen sich insbesondere auch für die
Heißkanalreinigung, wobei sowohl ins offene (Typ ST10) als auch ins
geschlossene Werkzeug (Typ LT10) gespritzt werden kann. Sie können zudem
während längerer Stillstandzeiten (z. B. am Wochenende) in der Maschine
verbleiben und vermindern den Ausschuss beim Wiederanfahren auf einen
Bruchteil der sonst üblichen Menge. Bei transparenten Anwendungen tritt so gut
wie keine Schlierenbildung mehr auf.
 

Erstellt am 02.09.2012

Menü