Sandwichbauteile mit Polymethacrylimid-Schaum

ROHACELL®, ein Strukturschaum auf der Basis von Polymethacrylimid (PMI) von Evonik Industries AG, Essen, wird seit über 30 Jahren in Faser – Verbundwerkstoffen verwendet, insbesondere in hochwertigen Leichtgewicht Sandwich Konstruktionen.

Er ist ein geschlossenzelliger Schaum niederer Dichte mit einer Temperaturbeständigkeit bis 220oC und guten mechanischen Eigenschaften und nimmt aufgebrachte Harze nur in den obersten angeschnittenen Zellen auf. Der Schaum kann  mit üblichen Bearbeitungsmaschinen bearbeitet werden. ROHACELL®  kann thermisch zu komplizierten Geometrien umgeformt werden.


Durch Anwendung der Sandwichbauweise mit ROHACELL®   lassen sich für flächige Fahrzeugteile wie Außenbeplankung, Innenverkleidungen oder nicht sichtbare Träger in kleineren oder mittleren Serien kostengünstige Lösungen mit einer Gewichtsabnahme bis zu 60 % erreichen. Bei dieser Konstruktionsweise werden Decklagen aus faserverstärkten Harzen oder Thermoplasten auf einen leichten, aber hochfesten Kern aufgebracht.
Mit Zykluszeiten um zwei Minuten lässt sich der Kernschaum in die für das Bauteil benötigte Geometrie thermisch umformen und anschließend, z.B. mit Hochleistungsharzen, bei hohen Temperaturen weit über 130 °C und hohen Drücken schnell und sehr wirtschaftlich verarbeiten. 


Ein weiteres, äußerst wirtschaftliches Verfahren zur Herstellung von Panels bietet ROHACELL® in Kombination mit thermoplastischen Deckschichten, auch Organobleche genannt. In weniger als vier Minuten steht hier das fertige Bauteil zur Verfügung: Der Kernschaum wird zusammen mit den Organoblechen aufgeheizt, verformt und im selben Arbeitsgang miteinander verbunden, danach heruntergekühlt und aus dem Werkzeug entnommen.

Menü