Serienfertigung von Faserverbundbauteilen

8. April 2019/ Frankfurt a.M. – Überblick über Anätze der wirtschaftlichen Umsetzung von Serienfertigungen.

Für die Herstellung von Bauteilen aus Faserverbunden eignen sich grundsätzlich unterschiedliche Techniken und Produktionsverfahren. Für in Zukunft angedachte Serienfertigungen mit > 10.000 Einheiten pro Jahr sind allerdings nicht alle umsetzbar, zudem müssen für die Prozessschnittstellen entsprechende Automatisierungen vorgesehen werden um die Stückkosten auf ein vergleichbares Maß mit anderen Leichtbauwerkstoffen zu bringen.Ihr Nutzen

  • Sie erwerben das grundlegende Know-How über geeignete Verarbeitungsverfahren zur Umsetzung von Großserienfertigungen.

  • Es wird auf Produktionen für langfaserverstärkte Kunststoffe mit duroplastischer und thermoplastischer Matrix eingegangen (Fasermaterialien Carbon, Glas, sonstige).

  • Es wird erarbeitet, welche Schnittstellenproblematiken bei der Umsetzung einer Großserie zu beachten sind.

  • Sie erkennen die unterschiedlichen Vor-/Nachteile der einzelnen Verarbeitungsverfahren in Hinsicht auf: Randparameter Großserie, Automatisierungsgrade, Bauteildimensionierung, mögliche Oberflächenqualitäten

Zielgruppe

  • Anmeldung

Erstellt AK
1.2.19

Menü