Sicherheitsdokumente auf Basis flexibler organischer Leuchtdioden (OLEDs)

Die Bundesdruckerei GmbH in Berlin und das Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP in Golm haben das SecurityLab in Potsdam gegründet mit dem Ziel, chipbasierte, fälschungssichere Identitätsdokumente wie Ausweise auf der Basis neuer Materialien und Technologien zu entwickeln.

IAP entwickelt flexible Displaytechnologien auf Basis von OLEDs und organische Transistoren (OFETs) sowie digital bedruckbare Sicherheitsfarben auf Basis von Polymeren. Informationen auf Dokumenten können auch nachträglich fälschungssicher aktualisiert werden. Ziel ist, die elektronische Schaltung aus organischen Materialien direkt auf die Rückseite der Anzeige zu drucken, wobei die Displays selber zu wenige hundert Mikrometer dünnen Trägersystemen werden.


Downloads:




Menü