Solar- Carport als Ökostromlieferant

Mit einem neuen Fotovoltaik-Design-Carport der MAGE SUNOVATION GmbH, Reutlingen, wird der Pkw-Stellplatz zum Ökostromlieferanten.

Ausgerüstet mit Leichtbausolarmodulen, bei denen das PMMA PLEXIGLAS® von Evonik, Essen, eine tragende Rolle spielt, soll er jetzt beim Hersteller MAGE SUNOVATION GmbH in die Serienfertigung gehen.Der neue Fotovoltaik-Design-Carport nutzt PLEXIGLAS® von Evonik als Träger für die Solarzellen – ein Material, mit dem die Solarmodule ganz nach Wunsch in Form gebracht werden können. Futuristisch im Design, hat er alles, was einen modernen Stellplatz ausmacht: Solarmodule für die Energieerzeugung, energiesparende Hochleistungs-LEDs, Bewegungsmelder, die die Beleuchtung einschalten, und eine Steckdose zum Aufladen eines Elektroautos.Mit seiner acht Quadratmeter großen Fotovoltaikfläche lässt sich genügend Strom produzieren, um den Bedarf eines Elektroautos zu decken, das etwa 40 Kilometer pro Tag bewegt wird. Die elektrische Leistung der Solarzellen, die üblicherweise in Kilowatt Peak (kWp) angegeben wird, beträgt 1 kWp.Die Solarzellen sind zwischen zwei Platten aus PLEXIGLAS® eingebettet. Die Deckplatte ist aus Vollmaterial gefertigt, während für die untere Platte eine leichtere Stegplatte gewählt wurde. Ein spezielles Mehrkomponenten-Gel zwischen den beiden Platten sorgtfür einen festen Modulverbund. Bei der oberen Platte stehen Wetterfestigkeit, mechanische Eigenschaften und die Lichtdurchlässigkeit (Transmission) im Vordergrund. Sie wird gefertigt aus dem neu entwickelten PLEXIGLAS® Solar, dessen transmissive Eigenschaften auf den Wirkungsbereich von Solarzellen abgestimmt sind: Es lässt energiereiche Strahlung zwischen 350 und 380 Nanometer weitaus besser passieren als andere Kunststoffe.  

  • Information

Menü