Stärkung für multimaterialen Leichtbau

Erfolgreiche Fusion der beiden größten Netzwerke.

Die erfolgreiche Entwicklung der beiden Vereine CFK Valley e.V. und Carbon Compo- sites e.V. spiegelt das Interesse von Unternehmen und Forschungseinrichtungen an der Faserverbundtechnologie wieder. Sowohl national als auch international finden eine stärker werdende Vernetzung und ein reger Austausch zu fachlichen Fragestellungen statt. Die aus der Historie der beiden Vereine bedingte Ausrichtung auf unterschiedliche Branchen und die sich daraus ergebenden Synergieeffekte sowie die bereits gelebte inhaltliche Abstimmung zu Themen wie Messe- und Veranstaltungsauftritten oder Aus- und Weiterbildung haben den Vertretern und Mitgliedern der beiden Vereine verdeut- licht, dass eine Fusion wirtschaftlich sinnvoll und politisch wünschenswert ist. Mit der am 28.02.2019 durch die beiden Mitgliederversammlungen einstimmig und ohne Gegenstimme beschlossenen Fusion entsteht das weltweit größte Netzwerk für den faserbasierten multimaterialen Leichtbau unter dem Namen Composites United e.V. mit etwa 400 Mitgliedern und internationalen Vertretungen in der Schweiz, in Österreich, Belgien, Japan, Süd-Korea, China und Indien. Der Sitz des neuen Vereins ist Berlin, die bisherigen Standorte Augsburg und Stade bleiben erhalten und werden für die fachliche Führung des Vereins verantwortlich sein. Der CFK Valley e.V. ist ein weltweit führen- des Kompetenznetzwerk für die gesamte Faser-Verbundwertschöpfungskette. Seine rund 120 regionalen, nationalen und internationalen Mitglieder decken alle Bereiche von der Ausbildung über Forschung, Entwicklung, Fertigung, Betrieb, Wartung, Umwelt, Sicherheit bis hin zum Recycling mit ihrem Know-how ab. Der CFK Valley e.V. wurde vor 13 Jahren unter anderem von Airbus Stade gegründet, das auf mehr als 35 Jahre Erfahrung in der Herstellung von CFK zurückblicken kann. Dies ist einer der Garanten der Erfolgsgeschichte des Netzwerkes, das schnell auch international hohe Beachtung fand. Damit ist der CFK Valley e.V. erster Ansprechpartner, wenn es um technologische Anfragen und die Weiterentwicklung des CFK-Leichtbaus geht und bietet den Mitgliedern des interdisziplinären Netzwerkes eine Plattform mit vielfältigen Synergiemöglichkeiten.

AK
3.3.19

Menü