Statistik – Wirtschaftliche Entwicklung in der chemischen-, Kunststoff und Gummi verarbeitenden Industrie in Niedersachsen

Von den statistischen Ämtern liegen inzwischen die Umsatz- und Beschäftigtenzahlen für Dezember sowie das gesamte Jahr 2007 vor. Die Zahlen wurden ausgewertet und zusammengestellt.

Die Gruppe „Kunststoffverarbeitung“ weist im Juli 2006 für Niedersachsen eine Umsatzsteigerung von + 7,8 % gegenüber Juli 2005 aus, insgesamt eine Summe von 425 Mio€. Von Januar bis Juli 2006 betrug der Gesamtumsatz in Niedersachsen 2.988 Mio€. Dies ist zum Vergleichszeitraum im vergangenen Jahr eine Steigerung von 8,2%. Im gesamten Bundesgebiet fiel diese Steigerung etwas höher aus. Sie betrug 8,8%, der Umsatz in diesen Monaten betrug 28.130 Mio€.


233 nds. Betriebe beschäftigten im Juli 26.800 Mitarbeiter. Das sind 450 weniger als im Juli 2005. Generell nimmt die Beschäftigtenzahl ab.Von Januar bis Juli 2006 waren im Schnitt monatlich 26450 Mitarbeiter beschäftigt, das ist ein Minus von 2,1% zum Vergleichszeitraum im Vorjahr.


In der Gummiverarbeitenden Industrie in Niedersachsen waren von Januar bis Juli 2006 im Schnitt 13.250 Mitarbeiter im Monat beschäftigt. Das ist ein Minus von 8,9% zum Vergleichszeitraum im Vorjahr.
Der Umsatz stieg in Niedersachsen. Januar bis Juli 2006 wurden 1.334 Mio€ umgesetzt – ein Plus von 6,2%. Dies liegt höher als im Bundesdurchschnitt. Hier war ein Umsatzplus von 4,1 % zu verzeichnen, Gesamtumsatz in diesen Monaten betrug 8.475 Mio€.

Menü