Testreihenabschluss Pyrolyx-Carbon-Black

Die Pyrolyx AG – das Umwelttechnologie-Unternehmen im Bereich der nachhaltigen Rohstoffgewinnung aus Altreifen – schließt Qualitätstests der ersten großindustriellen Pilotanlage in Drunen, Niederlande erfolgreich ab.

Seit 2012 führt die Pyrolyx AG, gemeinsam mit dem Anlagenbauspezialisten Zeppelin Systems GmbH, umfangreiche Kapazitäts- und Qualitäts-Testreihen an der eigens konstruierten Anlage in Drunen, Niederlande durch. Diese erste Testanlage wurde zur vollkontinuierlichen Produktion von Carbon Black entwickelt.Bei den abgeschlossenen Testreihen wurden die hohen Erwartungen in Bezug auf die Kapazität, das Energiemanagement und den Output sowie die gleichbleibende Qualität des gewonnenen Carbon Black sichergestellt.Ein weltweit operierender Reifenhersteller hat erstmals aus dem produzierten Pyrolyx-Carbon-Black Testreifen hergestellt. Dies bedeutet für das Münchener Unternehmen einen signifikanten Meilenstein für die weitere Planung und Umsetzung der kommerziellen Produktion des Pyrolyx-Carbon-Black für die Reifenindustrie.Die Pyrolyx AG ist ein Unternehmen für Forschung und Verfahrensumsetzung im Bereich der Umwelttechnologie mit Sitz in München. Das Unternehmen hat ein einzigartiges Verfahren entwickelt, mit dessen Hilfe aus handelsüblichen Gummigranulaten, wie sie beispielsweise aus Altreifen erzeugt werden, wertvolle Rohstoffe wie Carbon Black zurückzugewinnen sind. Carbon Black wird bei der Herstellung von Reifen sowie diverser technischer Gummiartikel verwendet. Das Pyrolyx-Verfahren ermöglicht erstmals einen nachhaltig geschlossenen Materialkreislauf.Die Pyrolyx AG verfügt über sämtliche geistige Eigentumsrechte der Pyrolyx-Umwelttechnologie sowie über diverse Patentanmeldungen im Bereich der industriellen Carbon-Black-Produktion. Die Aktien des Unternehmens sind an der Düsseldorfer Börse im Primärmarkt notiert.

Erstellt am 20.6.2013

Menü