TPU mit Carbonfaser

Neuentwickelter Hightech-Kunststoff Desmovit® DP R CF

Die Entwicklungsabteilungen der geba Kunststoffcompounds GmbH, Ennigerloh, und Bayer MaterialScience AG haben gemeinsam ein esterbasiertes thermoplastisches Polyurethan mit Carbonfaserverstärkung mit der Bezeichnung Desmovit® DP R CF entwickelt. Der neue Kunststoff besitzt viele der guten Eigenschaften unverstärkter thermoplastischer Polyurethane. Desmovit® DP R CF weist eine hohe Verschleißfestigkeit auf und ist gut beständig gegen viele Öle und Fette, Heißluft und Hydrolyse.


Durch seine mechanischen Werte setzt sich das TPU Desmovit® DP R CF deutlich von den existierenden glasfaserverstärkten TPU’ s ab. Die Zugfestigkeit liegt je nach Verstärkungsgrad zwischen 70 und 135 MPa (ISO 527) bei einer Streckdehnung von 17,5 Prozent, und beim Biegemodul werden Werte von bis zu 5700 MPa (ISO 178) erreicht. Durch die Kombination der hohen Werte für Zugfestigkeit und Biegemodul, kombiniert mit einer hohen Schlag- und Kerbschlagzähigkeit, ist der neue Werkstoff für Produkte von Bedeutung, bei denen das Abfangen von Schlägen und Stößen eine wichtige Rolle spielt.  
 
Potentielle Einsatzgebiete sind Protektoren sowie Schutzhüllen für z.B. Tablets und Smartphones. Das Material verhindert das Durchdringen von spitzen Gegenständen, absorbiert die Aufprallkraft und verringert so optimal die noch einwirkende Restkraft. Die Verwendung des Hightech- Kunststoffs ist für diverse Anwendungen im Sportartikelbereich als auch für den Einsatz in langlebigen Gehäusen in unterschiedlichsten Einsatzbereichen wie z.B. in Werkzeug-, Uhren und Fernglasgehäusen sehr gut vorstellbar.  Das carbonfaserverstärkte TPU   ist ab einem gewissen Verstärkungsgrad auch antistatisch und eignet sich durch seine antistatischen Eigenschaften zur Verwendung in Rollen, Rädern und Gehäusen, bei denen es nicht zu elektrostatischen Entladungen kommen darf.  


Bild+Quelle: geba




Erstellt am 28. April 2015
KK

Menü