Ultraleicht-Flugzeug

Ein Ultraleicht-Flugzeug konnte 2010 zeigen, dass ein Tag- und Nachtflug nur mit Sonnenenergie möglich ist.

Seither hat dieser Flieger zahlreiche Einsätze erfolgreich absolviert – zuletzt die Überquerung der USA vom Pazifik bis zum Atlantik. In Payerne/Schweiz, wurde nun eine Weiterentwicklung des ersten Modells, die „Solar Impulse 2“ vorgestellt, das in diesem Jahr ebenfalls verschiedene Testflüge unternehmen wird, bevor es 2015 erstmals komplett ohne Treibstoff die Erde umrunden wird.

Der Antrieb für den historischen Flug rund um die Welt soll allein aus der Kraft der Sonne kommen. Dazu dienen rund 17.200 Solarzellen auf den Flügeln, die mit 72 Metern die Spannweite der größten Passagiermaschinen haben. Trotzdem ist das ganze Flugzeug nur 2,3 Tonnen schwer. Enthüllt wurde der Flieger im Beisein zahlreicher Gäste von Bertrand Piccard und André Borschberg, die das Projekt Solar Impulse vor mehr als zehn Jahren ins Leben gerufen haben.  An Bord sind zahlreiche innovative Produkte und Lösungen von Bayer MaterialScience, Leverkusen, die das Flugzeug besonders leicht und stabil machen – unter anderem ein neuartiger, extrem leistungsfähiger Dämmstoff fürs Cockpit. Das Unternehmen hat viel technische Expertise zu dem Projekt beigetragen. Unter anderem war es für die komplette Gestaltung der Cockpithülle verantwortlich.  
Unter den Materialien, die das Unternehmen für diesen Zweck bereitstellt, ist der extrem leistungsfähige Dämmstoff Baytherm® Microcell. Dessen Isolierleistung ist noch einmal um zehn Prozent höher als der momentane Standard. Hocheffiziente Dämmung ist für das Flugzeug besonders wichtig, weil es Temperaturschwankungen von minus 40 Grad in der Nacht bis plus 40 Grad Celsius am Tage ausgesetzt ist.

Baytherm® Microcell wird für die Flugzeugtür verwendet, während die restliche Cockpithülle aus einem anderen Polyurethan-Hartschaum von Bayer MaterialScience besteht. Außerdem liefert das Unternehmen einen Verbundwerkstoff aus Polyurethan und Karbonfasern für den Türverschluss sowie dünne Platten aus Polycarbonat für das Fenster. Insgesamt ist das Cockpit zwar deutlich größer geworden als im Vorgängermodell, aber nur unwesentlich schwerer. Außerhalb des Cockpits wird Polyurethan-Hartschaum von Bayer MaterialScience zur Dämmung der Batterien genutzt.  Bild: Bayer – Neues Modell von Ultraleicht-Flugzeug Solar Impulse enthüllt: Premiere für Zukunftsflieger – Bayer-Werkstoffe an Bord
 
Erstellt am 19.5.2014

Menü