Umwelteffizienz von Kunststoffverpackungen

Experten für Nachhaltigkeit legen eine Kurzfassung ihrer Studie „Die Auswirkungen von Kunststoffen auf Energieverbrauch und Treibhausgasemissionen in Europa“ vor. Danach sind Kunststoffverpackungen praktisch, effizient, preiswert und sicher.

Sie durch Packmittel aus anderen Materialien zu ersetzen hätte nicht nur für die Verbraucher und die Wirtschaft gravierende Folgen, sondern auch für die Umwelt, wie die von PlasticsEurope in Auftrag gegebene Studie des österreichischen Instituts „Denkstatt“eindrucksvoll belegte. Die Autoren, Experten für Nachhaltigkeit, beraten national und international tätige Organisationen in allen Fragen der ökonomischen, ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit.Die Studie zeigt unter anderem:

  • Ohne Kunststoffverpackungen würde der Energieverbrauch in Europa um den Faktor 2,2 beziehungsweise um 1.240 Millionen Gigajoule pro Jahr ansteigen. Das entspricht 27 Millionen Tonnen Rohöl oder 20 Millionen geheizten Haushalten.
  • Ohne Kunststoffverpackungen würde die Menge an Treibhausgas um einen Faktor 2,7 beziehungsweise um 61 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente pro Jahr ansteigen. Das entspricht zusätzlichen 21 Millionen Autos auf Europas Straßen oder den gesamten CO2-Emissionen von Dänemark.

hier

Menü