Ventilplatte aus PEEK

Kolbenkompressoren-Industrie in China: HuanTian Industrial und Victrex entwickeln Materialstandards für Komponenten

Effizienz und Zuverlässigkeit von Kolbenkompressoren lassen sich durch Einsatz von Ventilplatten aus VICTREX® PEEK erheblich steigern. Zu diesem Fazit kommen der chinesische Kompressorkomponentenhersteller HuanTian Compressor Industrial und Victrex. So halten Ventilplatten aus dem Typ VICTREX® PEEK 450GL30 in einem Erdgaskompressor einem Dauerbetrieb von zwölf Monaten stand, während Platten aus Stahl in der Regel bereits nach etwa einem Monat brechen.


Die Ventilplatte ist eine Schlüsselkomponente im Kolbenkompressor mit unmittelbarem Einfluss auf dessen Effizienz und Zuverlässigkeit. Bei Verwendung von Stahl können Stahlsplitter bei einem Bruch der Ventilplatte Zylinder, Kolben und Kolbenring schwer beschädigen. Solche Verluste lassen sich durch die langlebigen Platten aus VICTREX PEEK künftig vermeiden; für Endkunden etwa in der Öl- und Gasindustrie oder in Düngemittelfabriken bedeutet das einen spürbaren Mehrwert, da sie Ausfallzeiten und -kosten entsprechend reduzieren können.


Neben deutlich längerer Lebensdauer tragen die PEEK-Ventilplatten zur Energieeinsparung während des Öffnungs- und Schließvorgangs bei, da aufgrund der besseren Verschleiß- und Oberflächenanpassung, Elastizität und Dichtheit geringere Luftstromverluste entstehen. Auch der Geräuschpegel der Polymerplatten ist niedriger als der von Stahlplatten.


Bild+Quelle: Victrex




Erstellt am 28. April 2015
KK

Menü