Werkstoffauswahl

29. März 2017/ Laatzen – Erarbeiten eines Suchprofils und Erstellen einer effizienten Auswahlmatrix steht im Mittelpunkt dieses Schulungstages. Wir bieten Ihnen Erfahrungswissen aus der Praxis an!

Werkstoffe passend zum Lastenheft kosteneffizient auswählen. Ein klar definiertes Anforderungsprofil zusammen mit der richtigen Auswahl der Kunststoffe und Additive führt häufig schon mit Standardwerkstoffen zur Lösung.Die frühzeitige Festlegung des richtigen Kunststoffs ist ein entscheidender Einflussfaktor für die Kosten und Lebensdauer eines Fertigproduktes, aber auch für die Geschwindigkeit der Markteinführung. Produktentwickler können durch Know-How bei der Materialauswahl entscheidend zum Markterfolg Ihres Produktes beitragen und Kunststoffverarbeiter haben die Chance, Ihre Fachkompetenz bei der Materialauswahl als Mehrwert für Ihre Kunden einzubringen, und sich so einen Wettbewerbsvorteil verschaffen.Aktualisieren und nutzen Sie dieses Wissen, um technisch wie wirtschaftlich ressourceneffizient zu arbeiten. So nutzen Sie mit innovativen Produkten Ihre Chancen auf eine wettbewerbsfähigere Marktposition. Zielgruppe: Konstrukteure, Produkt- und Verfahrensentwickler, Technische Produktdesigner, Projektmanager, leitende Angestellte aus Konstruktion und Entwicklung, Einkauf, Logistik, Marketing & VertriebReferent: Peter Barlog, Geschäftsführer der Barlog plastics GmbH






Teilnahmegebühr:

350,00 Euro zzgl. MwSt. pro Person
250,00 Euro zzgl. MwSt. jede weitere Person aus dem gleichen Unternehmen



Sonderkonditionen für WIP-Mitglieder:

150,00 Euro zzgl. MwSt. pro Person


Anmeldefrist:













Menü