Werkzeugbeschichtung mit NanoMoldCoating

Die i-mold GmbH & Co. KG in Michelstadt übernimmt für den deutschsprachigen Raum den Vertrieb einer neuartigen Werkzeugbeschichtung der amerikanischen Firma Nanoplas Inc. mit der Bezeichnung NanoMoldCoating. Die Beschichtung eines Werkzeugs mit NanoMoldCoating lässt sich durch Auftrag weniger Tropfen mit Pinsel oder Mikrofasertuch und anschließender Trocknung des gebildeten Films in jedem Spritzgießbetrieb durchführen.

Die Wirkung der Beschichtung beruht darauf, dass fest in der Werkzeugoberfläche verankerte Nanopartikel eine dauerhafte und dünne Barriereschicht mit guten Gleiteigenschaften bilden. Die Beschichtung erreicht je nach verarbeitetem Kunststoff, den Füllstoffen und den Spritzgießparametern Standzeiten von bis zu 500.000 Zyklen.

In einem mit NanoMoldCoating versehenen Werkzeug lassen sich alle üblichen Standard- und Technischen Kunststoffe verarbeiten, auch gefüllte und verstärkte Einstellungen. Die Beschichtung ist temperaturbeständig bis 540 °C und ergibt  rückstandsfreie Formteile, die sich ohne Nachbehandlung auch für anspruchsvolle Anwendungen in der Medizin- und Lebensmitteltechnik eignen und die sich problemlos lackieren lassen. Pressemitteilung >

Homepage >

 

 

Foto: i-mold – NanoMoldCoating wird in zwei Phasen in ein Werkzeug aufgetragen und vernetzt zu einer harten Oberflächenschicht
 

Menü