WIP verjüngt sich für die Zukunft

Das WIP startet mit neuen Köpfen an der Spitze in das Jahr 2013. Die Mitglieder wählten auf der diesjährigen Mitgliederversammlung Prof. Dr. rer. nat. Norbert Vennemann als neuen Vorstandsvorsitzenden.

Nach Gründung des WIP im Jahr 2001 und jahrelanger erfolgreicher Führung wird Prof. Weber von Prof. Vennemann abgelöst. Der dem Vorstand des WIP seit dem Jahr 2009 angehörende Prof. Vennemann ist seit 1992 Professor für Kunststofftechnik und -prüfung sowie Elastomertechnologie sowie Leiter des Laborbereichs Kunststofftechnik an der Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik der Hochschule Osnabrück und übernimmt jetzt das Ruder im Kunststoffnetzwerk. „Herr Prof. Weber übergibt ein sehr solide und innovativ aufgestelltes Netzwerk. Alle Vorstandsmitglieder haben sich der Aufgabe verschrieben, den Nutzen für die Mitglieder weiter zu festigen. Traditionell ist der Aspekt des Wissenstransfers – sei es von der Wissenschaft zur Wirtschaft, sei es unter den Unternehmen – ein wesentlicher Schwerpunkt der Arbeiten im WIP gewesen. Dies wird auch so bleiben“, so der neue Vorsitzende Prof. Dr. rer. nat. Norbert Vennemann.

Der Tradition folgend wir auch das diesjährige Niedersächsische Forum Kunststofftechnik am 19. November in Hannover sich mit einem zukunftsweisenden Thema beschäftigen: Was können Kunststoffe zum digitalen Zeitalter beitragen.

Verabschiedung von Prof. Dr. Gunter Weber (rechts) durch Dr. Hermann Krähling (links)

Menü