WIP-Vorstand erweitert

Prof. Dr. Thorsten Krumpholz und Prof. Dr. Achim Schmiemann als Verstärkung.

Auf der Mitgliederversammlung des WIP Kunststoffe e.V. Wissens- und Innovations-Netzwerk Polymertechnik am 18. September 2018 wurden Prof. Dr. Thorsten Krumpholz, Hochschule Osnabrück, und Prof. Dr. Achim Schmiemann, Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, zusätzlich in den Vorstand des WIP-Kunststoffe gewählt. Damit werden die Themen Computer Aided Engineering und Recycling im Vorstand verankert und das Thema Leichtbau verstärkt. „Mit den neuen Vorständen können die aktuellen, politischen Themen Zirkuläres Wirtschaften und Digitalisierung verstärkt im WIP-Kunststoffe bearbeitet werden“, so der Vorstandsvorsitzende, Prof. Dr. Norbert Vennemann. Herr Prof. Dr. Thorsten Krumpholz wird insbesondere seine Erfahrungen und sein Wissen zum Computer Aided Engineering für Kunststofftechnik sowie zum Leichtbau auf Basis von Faserverbundkunststoffen im Spritzguss einbringen. An der Hochschule Osnabrück lehrt Herr Prof. Dr. Krumpholz u.a. Kunststofftechnik im Praxisverbund. Kunststofftechnik im Praxisverbund ist ein Dualer Studiengang.  Er ermöglicht den Studierenden, parallel zum Bachelor-Abschluss Kunststofftechnik an der Hochschule Osnabrück eine Ausbildung zum Verfahrensmechaniker Kunststoff- und Kautschuktechnik in einem Unternehmen zu absolvieren. Dies sichert kompetenten Nachwuchs an Fachkräften.  Prof. Dr. Achim Schmiemann lehrt und forscht seit vielen Jahren auf dem Gebiet des Recyclings. Aktuell leitet er das Institut für Recycling in der Fakultät Fahrzeugtechnik der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften. Unter seiner Schirmherrschaft wird die alle 2 Jahre stattfindende Tagung „Kunststofftrends in Automobil“ durchgeführt.

erstellt von BB
eingestellt von AK – 04.10.18

Menü