WIP wirbt für Nachwuchs auf der IdeenExpo

Die Zukunft ist Kunststoff – Was genau damit gemeint ist, konnten Schüler und Schülerinnen im Workshop „Schüler Entdecken Kunststoffe – WIP SEK“ auf der IdeenExpo herausfinden.

Um den Nachwuchs für die Kunststoffbranche zu begeistern, bot das Wissens- und Innovationsnetzwerk Polymertechnik (WIP) Schülern auf der IdeenExpo am 29. August 2011 die Möglichkeit, mit Kunststoffen zu experimentieren und Informationen über Berufsbilder und Ausbildungsmöglichkeiten zu sammeln.Gleich zu Beginn des eineinhalbstündigen Workshops erfuhren die Schüler Wissenswertes und Erstaunliches über Kunststoff als Material der Zukunft. Der kurze Film von PlasticsEurope Deutschland e.V. zeigte: Kunststoff ist einfach überall und eine Entscheidung für die Zukunft. Anschließend stellten Auszubildende des Konstruktionsbüro Hein, Neustadt a.Rgb., aus dem Ausbildungscenter der Continental AG, Hannover, und von Airbus, Stade, die Ausbildung zum Technischen Produktdesigner und zum Verfahrensmechaniker Kunststoff Kautschuktechnik vor. Auf Augenhöhe berichteten sie den Schülern vom Arbeitsalltag, dem großen Fachkräftebedarf und möglichen Zukunftsperspektiven.Wie wichtig Kunststoff bei der Herstellung vieler Produkte ist und welche faszinierenden Eigenschaften dieser Werkstoff besitzt, konnten die Schüler anschließend beim selbstständigen Experimentieren herausfinden. Versuche aus „Kunos cooler Kunststoff-Kiste“ von PlasticsEurope standen Pate. Während die Schüler beim Herstellen von Kunst- und Schaumstoffen ein bisschen Arbeitsplatzatmosphäre schnupperten, beantworteten die Auszubildenden die regen Nachfragen der Schüler. Die selbstgebaute Kläranlage im Taschenformat sorgte unter dem Nachwuchs für Begeisterung.Bild: Lehrer mit seinen Schülern aus einer 7. Klasse der Integrierten Gesamtschule Garbsen beim Absorberversuch aus Kunos Cooler Kiste

Menü