Wirksamer UV-Schutz für Polycarbonat

Die von der Bayer MaterialScience LLC, Pittsburgh PA, USA, entwickelte AURA® Infusionstechnologie ist ein kostengünstiges, umweltverträgliches Verfahren zur Verbesserung des UV-Schutzes von spritzgegossenen oder extrudierten Polycarbonat-Teilen.

Das Unternehmen hat die Technologie weltweit exklusiv an die Radco Infusion Technologies LLC, Toledo, Ohio, USA, lizenziert.
Da ultraviolettes Licht (UV-Licht) Polycarbonat an der Oberfläche angreift, ist der UV-Schutz am effizientesten, wenn er dort konzentriert ist. Bei der herkömmlichen Compoundierung von Additiven ist es jedoch nicht möglich, den Schutz auf der Oberfläche zu konzentrieren. Das begrenzt die Wirksamkeit von UV-Absorbern für Außenanwendungen.
 
Für die Infusion von UV-Additiven mit dieser Technologie wird das gleiche Verfahren angewendet wie für das Einfärben mit Sonderfarben. Dabei werden die fertigen Kunststoffteile in eine weitgehend wässrige Lösung getaucht, die UV-Additive enthält.
Nach kurzer Zeit werden die Teile aus der Lösung entnommen und mit Wasser abgespült. Auf der Oberfläche bzw. in einem schmalen Bereich nahe der Oberfläche bleibt eine höhere Konzentration an UV-Absorber zurück. Anschließend werden die Teile getrocknet, so dass ein marktfähiges Produkt entsteht.
 
Die AURA® Infusionstechnologie verwendet ein umweltfreundliches Medium auf Wasser-basis mit minimalen organischen Zusätzen. Da die Flüssigkeit ständig aufbereitet und wiederverwendet wird, trägt sie nicht zur Erhöhung der Abfallmenge bei. Prozesslösemittel werden regeneriert und im System erneut verwendet.


Die erste kommerzielle Anwendung des mit der Infusionstechnologie verbesserten UV-Schutzes soll in diesem Jahr auf den Markt kommen: Ein großer Leuchten-Zulieferer bietet eine Außenleuchte mit einer spritzgegossenen LED-Linse aus klar-getöntem Makrolon® LED2643 an, bei der die UV-Schutzeigenschaften zum Zug kommen.

Menü