Zahlen und Fakten zu Polen

Wenn auch 2009 düster aussieht, werden auf mittlere Sicht die Absatzchancen im Chemiesektor wieder steigen. Denn im europäischen Vergleich ist der Pro-Kopf-Verbrauch von Chemikalien in Polen noch niedrig (circa 35 bis 40 Prozent des EU-Durchschnitts).

Deutsche Unternehmen können davon profitieren, dass der einheimische Chemiesektor den Bedarf insbesondere an Spezialkunststoffen nicht decken kann. In der Reihe „Branche kompakt“ von Germany Trade and Invest, Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbH, wird die Lage in Polen mit Zahlen und Fakten übersichtlich und kurz aufbereitet. Zum Bericht >

 

 

Bild: Germany Trade & Invest

Menü