Zwei-Komponenten-Profile aus PP und TPE-V

Krauss Maffei Berstorff GmbH, Hannover, hat ein Anlagenkonzept entwickelt zur optimalen Herstellung von Hart-Weich Zwei-Komponenten-Profilen. Eine erste Anlage wird zur Koextrusion von Fensterdichtungsprofilen für den VW Golf VI verwendet. Dabei besteht der Profilklemmkörper aus PP, die Dichtungslippe aus TPE-V. Nach dem Austritt aus dem Extrusionswerkzeug wird ein Flocktape auf die Lippen laminiert.

Herzstück der Coextrusionsanlage sind zwei bis drei Einschneckenextruder unterschiedlicher Baugrößen, mit denen die Materialien optimal aufgeschmolzen und homogenisiert werden. Der 30 D – Hauptextruder ist mit der Anlage fest verschraubt und bereitet das PP auf. Zwei weitere frei verfahrbare 28 bis 30 D Extruder lassen das extrudierte TPE-V in einem 45-Grad Winkel auf das PP strömen. Extrusionsgeschwindigkeiten von 15 – 20 m/min sind erreichbar.

Ein Vorteil des neuen Konzeptes ist, dass die Anlage flexibel an die jeweilige Produktion angepasst werden kann. Die Vorteile der Zwei-Komponenten-Profile sind die gute Recyclingmöglichkeit, das geringe Teilegewicht sowie die geringeren Fertigungskosten. Presseinformation >

Zur Homepage >

 

Bild: Krauss Maffei Berstorff – Zwei-Komponenten Fensterdichtungsprofil mit auflaminiertem Flocktape
 

Menü